Chiemgauer Kulturtage 2018

19 Mitglieder des Vereins Chiemgau-Autoren e. V. haben eine Geschichtenkette geschrieben – jede Geschichte schließt an den letzten Satz der vorigen Geschichte an, ohne dass den Schreibenden der Inhalt des Textes bekannt war. Thema aller Geschichten ist „Kollaps“.

Dies ist mein Beitrag der Geschichtenkette:

„Was hätte sie bloß mit meiner Leiche gemacht?“, war sein letzter Gedanke, bevor er bewusstlos wurde. Dann kam Schwärze, so dunkel und unbegreiflich, als ob die Welt stehen geblieben wäre. So leer, wie er sich das „Nichts“ aus der „Unendlichen Geschichte“ vorstellte, die ihm seine Mutter vor vielen Jahren vorlas. Doch daran würde er sich nicht mehr erinnern. Genauso wenig wie an das Gemälde, das er einst aus Gummibärchen zusammenklebte und für viel zu wenig Geld verkaufte, oder an den Vorgang, der ihn in diesen unbegreiflichen Zustand katapultierte. Das große Nichts nahm seinen Geist in Gewahrsam und legte seinen Körper lahm. Weiterlesen „Chiemgauer Kulturtage 2018“